Buddelkastenniveau

too frank to kack

Werbung


Fuhuck, ich glaube, ich habe mir wegen zu lange auf den Bildschirm schauen einen ganz interessanten Moiré-Effekt in die Netzhaut eingebrannt. Für mich ist das ja nichts, aber vielleicht kann ich bei der Tattoo-Convention damit einen Stand aufmachen?

Ich weiss nicht, ob ihr Magneto kennt. Habe neulich eine zutiefst deprimierende Reportage gesehen, in der er drin vorkommt. War dann aber doch irgendwie lustig, als sagte "Ja, diese Leute, die sich Zieramputationen machen lassen, die haben ja wohl einen an der Waffel."

In meinem Sportverein wird übrigens Bauchsketball gespielt.

Die neue Schreibweise ist jetzt übrigens "grunzsätzlich". Unzwar aus einem onomapoetischen Begründungszusammenhang.

Gegen Gen-Mais. Aber auch gegen Gen-Februars und Gen-Septembers. (Fotogen, Autogen, Homogen, Heterogen, Telegen, Allergen, Hallo Gen auf wieder sehen)

Eben beim nach Hause stolpern Tomte zu hören bekommen.

Ich habe Angst vor dem Tod,
und ich fühl’ mich wie ein Monolith.


Gez ma ehrlich, hat ers vielleicht auch mal ne Nummer kleiner? Warum nicht

Ich habe Angst vor dem Beat,
und ich fühl’ mich wie ein Monolog.


Hehe, schlecht reimen kann ich auch. Das ist kein Hexenwerk. Ich hatte sowieso mal diese Idee Textexegese mit der letzten Platte durchzuführen und meine ganz persönlichen Linernotes dazu abzusondern. Aber auf der anderen Seite bin ich zu lazy. Reicht ja eigentlich auch, wenn ich hier nur so Projekt andeute. Mir zumindest.

Um einen schlechten Gag fortzuführen: Bei der Buffy-Konferenz in der Volksbühne hat Dietmar Death auch abgesagt.

Und zu etwas ganz anderem. SadSetlist:

Pixies: "Where is my mind?"
Rihanna: "Your mind is in disturbia!"

Das Konzert von Christian Death im Tacheles heute wurde abgesagt. Rumor has it, dass Christian verstorben sein soll.

huh? Overheard in a Wawa Parking Lot

Am differenziertesten zeigte sich noch Douglas Gentile, Professor am Media Research Lab der Universität des US-Bundesstaates Iowa. "Wir müssen von der Vorstellung wegkommen, dass Spiele entweder gut oder böse sind", sagte Gentile im Anschluss an seinen Vortrag.

aus golem: Münchner Spielekongress: Gipfeltreffen der Spielekiller. Das Thema ist mir irgendwie herzlich egal, aber ich finde es eine sehr lustige Konstruktion zu sagen, dass mit dem Statement "sind weder gut noch böse" der differenzierteste Beitrag geleistet wurde. Mich täte interessieren, was die anderen so gesagt haben, wenn sie es offenbar geschafft haben, diese Aussage an Indifferenz noch zu überbieten. Wahrscheinlich "Des einen Uhl is des annern sin Nachtigall" und das immer wieder gern genommene "Manche sagen so, manche sagen so. Wir wissen es halt nicht".

"A thing of beauty is a joy forever--". My man John Keats
said that.

Es hat geschnieen.

Werbung